Quälen und Foltern

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

In alten Zeiten lebte auf dem Gut von Zvārtava ein Großherr, der sozusagen wie vom Teufel besessen war. Einmal kam er mit anderen Großherren aufs Feld, wo die Fronarbeiter gerade beim Kornmähen waren. Da befahl der Großherr von Zvārtava, dass alle Frauen die Röcke hochheben und die Köpfe in die Getreidehaufen stecken sollten. Dann rief der Großherr die Männer herbei und verlangte von ihnen, sie sollten ihre Frauen an deren Hinterteile erkennen. Wer es nicht konnte, wurde mit der Peitsche traktiert.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox