Seen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search
Comments: Ganz glaubhaft erscheint uns nicht die Sage von Juris Cena aus Salenieki, in der berichtet wird, dass eine alte Bäuerin Pērkons (dem Donner) hie und da ein Lamm zu opfern pflegte. Als Pērkons jedoch eines Tages, als Bettler verkleidet zu derselben Bäuerin, die Baba hieß, kam, empfing sie ihn sehr unfreundlich, weshalb Pērkons sie zur Strafe ertränkte (VII, I, 1291, 2). P. Š.


Dort, wo sich heute der Babīte-See befindet, soll in alten Zeiten ein Mütterchen namens Babīte Kühe gehütet haben. Eine kleine Wolke zog sich drohend rauschend über der Herde zusammen. Babīte, die an nichts Arges dachte, begann leise zu singen: "Wohin du auch wandern magst, kleine Wolke, komm und besuche mich!" Die Wolke erhörte die Bitte der Alten und ergo sich rauschend auf die Weide und wurde zu einem See. Die Leute nannten sie den Babītes ezers.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox