Seen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Nicht weit von Riga liegt — mitten in einem kleinen Kiefernwald — in der Nähe des Ķīšezers (Stintsee), der viel kleinere Bābeles ezers. Seine Ufer sind mit weißem Seesand bedeckt, und an einem Ende des Sees befindet sich ein kleines, mit Schilf zugewachsenes Moor. Viele Menschen gehen zu dem kleinen See baden, aber viele, die bis zur Mitte des Sees hinausgeschwommen sind, kehren nicht mehr zurück. In dem kleinen See soll eine Kirche versunken sein. Wenn der Schwimmer zu der Stelle kommt, wo sich unter ihm der Kirchturm befindet, zieht ihn eine unsichtbare Macht hinab. Die Kirche sei in einer Johannisnacht zusammen mit dem Pfarrer und den Andächtigen versunken. Wer in der Johannisnacht um die Mitternachtsstunde allein auf dem See rudert, hört Orgelspiel und das Singen der versunkenen Gemeinde.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox