Seen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Dort, wo sich heute das Seemoor befindet, war früher ein kleiner See. Früher mussten die kleinen Seen an die großen Abgaben entrichten. Auch jener kleine See musste an den Lubāns Abgaben entrichten. Er war schon drei Jahre in der Schuld des Lubāns, konnte sie aber nicht bezahlen. Deshalb hatte er beschlossen, in einer Winternacht davonzufliegen. Gerade in jener Nacht musste ein Fuhrmann über den See fahren. Der See erzählte dem Fuhrmann, dass er noch in derselben Nacht fliehen wolle, aber es könne nur dann geschehen, wenn jemand seine Schuld mit den folgen Worten erwähne: "Der Lubāns verlangt Abgaben für drei Jahre!" Dann könne er sofort davonfliegen. Der Fuhrmann solle die Worte jedoch nicht zu früh aussprechen, denn dann müsste er auch ihn mitnehmen. Der Fuhrmann war damit einverstanden. Als er das andere Ufer erreicht hatte, sprach er die Worte, die der See ihm vorgesprochen hatte. Sogleich begann das Eis zu krachen, rauschend und brausend erhob sich der See in die Luft und flog davon. An der Stelle, wo er gelegen hatte, blieb ein Moor zurück. Die Leute nennen das Moor Ezeriņu purvs (Seemoor) und den nahen Bauernhof Ezeriņi (Seehof).

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox