Seen

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Dort, wo heute der Laidzes ezers, soll früher eine Wiese gewesen sein. An einem heißen Sommertag hatten die Knechte von Sārcene die Wiese gerade abgemäht und wendeten das Heu in der Sonne. Eine Frau hatte ihr kleines Kind mitgenommen, das in einem Körbchen lag. Sie hatte das Körbchen an einer Birke aufgehängt, die mitten auf der Wiese stand. Plötzlich sahen die Leute, dass ein Reiter auf einem Schimmel über den Laidzes kalns (Berg) auf sie zuritt und rief: "Flieht, Leute!" Die Leute ergriffen sogleich die Flucht, während sie ein Rauschen und ein Brausen in der Luft vernahmen. Eine große, schwarze Wolke näherte sich. Sie fiel herab und überflutete die ganze Wiese. Die Menschen, die seitwärts ausgewichen waren, konnten sich retten, alle anderen ertranken. Dort, wo das Kind in seinem Körbchen an der Birke hing, ist eine kleine Insel entstanden. Sie ist noch heute mit Bäumen bewachsen, in deren Mitte eine alte, krumme Birke steht.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox