Berge

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Dort, wo die Daugava (Düna) sich an das Felsenufer von Sērpils schmiegt, an einer schönen Stelle in der Nähe des Spietiņi-Hofes, erhebt sich ein kleiner kahler Sandhügel, von der Düna, einem kleinen Bach und einem kleinen See begrenzt. Früher herrschte in Sērpils ein mächtiger Herr, der eine wunderschöne Tochter hatte. Nun geschah es, dass ein einheimischer Jüngling sich in die schöne Tochter verliebte und von ihr wiedergeliebt wurde. Als es dem Herrn zu Ohren kam, ließ er den Jüngling töten. Die Tochter aber ließ in ihrem Schmerz auf dem Sandhügel ein Grab schaufeln und ihre unermesslichen Schätze darin versenken. Dann stieg sie auch selbst in das Grab hinab und ließ sich lebend begraben. In diesem Kapu kalns (Gräberberg) hat man eine Menge Perlen sowie altertümliche Waffen und Gold- und Silberschätze gefunden.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox