Wölfe

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Ein Mann, der am Johannismorgen vom Nachthüten heimging, begegnete unterwegs einem Wolf, der eine lebende Ziege mit sich führte. Der Mann rief dem Wolf zu: "Hei, Bruder, wollen wir nicht Halbe-halbe machen?" Kaum hatte er die Worte ausgesprochen, da ließ der Wolf die Ziege los und rannte in den Wald. Der Mann fing die Ziege ein, brachte sie nach Hause und hielt sie mehrere Jahre im Stall. Jedes Jahr warf die Ziege zwei Zicklein. Aber gleich nach Johannis erschien der Wolf und holte das eine Zicklein ab. Einmal aber hat der Mann beide Zicklein am Johannisabend geschlachtet. Diesmal raubte der Wolf kurz nach Johannis die Mutterziege. Meine Vatermutter hat erzählt, dass das eine wahre Begebenheit sei, denn ihre Mutter habe den Mann gekannt, der mit dem Wolf zusammen eine Ziege besaß.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox