Pflanzen (und Bäume)

From Pasakas un teikas
Jump to: navigation, search

Die Weide. Am Flussufer sieht man einen dicken Weidenstumpf. Über ihn wird die folgende Sage erzählt. – Einst sei die Weide ein stolzer Baum mit einer dichten Krone gewesen. Aber in seiner Nähe haben viele böse Geister und Gespenster gehaust. Jede Nacht um die Mitternachtsstunde erschienen weiß gekleidete Frauen, die jeden, der vorbeiging, in den Fluss zogen. Die Menschen der Umgebung lebten in großer Angst und wussten nicht, wie sie sich von dem Übel befreien könnten. Zum Glück gab ein weiser Mann ihnen den Rat, die stolze Weide zu fällen. Die Weide wurde gefällt, und die bösen Geister ließen sich nicht mehr blicken.

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Project
Categories
Add
Tools
Toolbox